.
Willkommen an Bord auf dem Skibladner,
dem ältesten Raddampfer der Welt.
Der Skibladner ist der älteste in Betrieb befindliche Raddampfer und eine der bekanntesten und beliebtesten Touristenattraktionen in Norwegen. Das Schiff steht unter Denkmalschutz und ist im alten Stil restauriert. Trotz seines hohen Alters verkehrt es im Sommer im Linienverkehr. Der Skibladner ist ein einzigartiges Schiff, auf dem man gut essen, die vorbeigleitende wunderschöne Landschaft bewundern und eine spannende Geschichte nacherleben kann.

Der Skibladner in Stichworten:

  • Wo: auf dem Mjøsa-See, 1 bis 2 Autostunden nördlich der Hauptstadt Oslo. Legt in verschiedenen Orten auf beiden Seiten des Sees an.
  • Wann: Jährlich von Ende Juni bis Mitte August. Tägliche Fahrten außer montags.
  • Wie viel: Fahrkarten ab 180 NOK, Kinder unter 12 Jahren gratis.
  • Warum: Ein einmaliges Schiff in wunderschöner Natur, auf dem man gut essen und die spannende 150jährige Geschichte erleben kann.
  • Hier fühlen sich alle wohl!

Der Mjøsa-See
Der Mjøsa-See ist Wasserweg und Lebensnerv zwischen den beiden Bezirken Hedmark und Oppland. In alten Zeiten war der See die Hauptverkehrsader im Distrikt, im Sommer verkehrten Schiffe auf ihm, im Winter fuhr man mit Pferdeschlitten über das Eis. Es herrschte viel Verkehr, vor allem Güter wurden hier transportiert. Der See erstreckt sich 120 Kilometer von Norden nach Süden, das entspricht einem Fünftel des Abstands zwischen Oslo und Trondheim. Mehr als 1000 Jahre war es der wichtigste Weg durch das Landesinnere in Norwegen.

Klicken Sie bitte hier, um unser zu kontaktieren

.

Der Skibladner ist der älteste in Betrieb befindliche Raddampfer und eine der bekanntesten und beliebtesten Touristenattraktionen in Norwegen.

Das Schiff steht unter Denkmalschutz und ist im alten Stil restauriert. Trotz seines hohen Alters verkehrt es im Sommer im Linienverkehr. Der Skibladner ist ein einzigartiges Schiff, auf dem man gut essen, die vorbeigleitende wunderschöne Landschaft bewundern und eine spannende Geschichte nacherleben kann.
Skibladnerkontoret,
Postboks 230,
2801 Gjøvik,
Norwegen
Tel.: +47 61 14 40 80

E-Mail:
skibladner@skibladner.no
Web: www.skibladner.no
Die Reederei A/S Oplandske Dampskibsselskap wurde 1852 gegründet und trägt noch immer den gleichen Namen. Ursprünglich wurden zwei Schiffe bestellt.

Das Erste nahm im Juli 1856 den Betrieb auf. «Færdesmannen» aus der Werft Akers Mek. Verksted in Oslo war das erste in Norwegen gebaute Dampfschiff.

Kurze Zeit nach dem Stapellauf von Færdesmannen kam «Skibladner» und wurde zum Flagschiff der Reederei. Dieser Raddampfer wurde in Motala in Schweden gebaut und mit Schiff und Eisenbahn nach Minnesund transportiert, wo er zusammengesetzt wurde. Seit der Jungfernfahrt am 2. August 1856 war das Schiff — bedingt durch Krieg und Beschädigungen — nur 11 Jahre außer Betrieb.
Am Anfang fuhr das Schiff acht oder neun Monate im Jahr, wenn das Eis im See es zuließ. Seit 1919 verkehrt das Schiff nur noch im Sommer, heute vor allem als Touristenattraktion. Die Schiffspassagiere können die Landschaft entlag des Mjøsa von der Seeseite erleben, und so soll es sein. Natürlich kann das Schiff in Bezug auf Geschwindigkeit nicht mit dem Auto oder dem Zug mithalten, aber der Skibladner macht noch immer beeindruckende 12 Knoten.

Der Skibladner konnte sich in zwei Perioden mit dem Titel „schnellstes Schiff" in Norwegen schmücken: zunächst 1856, damals hatte das Schiff zwei Maschinen mit zusammen 70 PS und erreichte 11 Knoten. 1888 erhöhte sich die Geschwindigkeit auf 13 Knoten, nachdem das Schiff um sechs Meter verlängert worden war und zudem neue Schaufeln und eine Dampfmaschine mit einer Leistung von 605 PS erhalten hatte. Das Schiff hat heute noch die gleiche Maschine. 1920 erhöhte sich die Geschwindigkeit erneut, da das Schiff nun mit Öl statt mit Kohle betrieben wurde. Heute macht es 12 Knoten, das entspricht 26 Kilometer in der Stunde.

Der Skibladner ist seit 1856 auch als Postschiff unterwegs und hat seit 1970 einen eigenen Poststempel. Eine offizielle Postfahne weht am Heck und bereits mehrmals wurden Briefmarken mit dem Schiffsmotiv herausgegeben.

Der Skibladner ist sorgfältig restauriert und hat sein Aussehen von 1888 wiedererlangt. Daher können die Passagiere wirklich nacherleben, wie eine Fahrt mit einem Dampfschiff in Norwegen im 19. Jahrhundert vor sich ging. Eine Fahrt mit diesem einzigartigen Raddampfer ist ein Erlebnis, das man nicht verpassen sollte.

Das Schiff verkehrt wie früher zwischen den Orten auf beiden Seiten des Mjøsa-Sees. Lillehammer, Moelv, Gjøvik, Hamar und Eidsvoll sind idyllische Städtchen, die im norwegischen Sommer in der Sonne baden. Das rhythmische Plätschern und das geruhsame Tempo sowie die kulinarischen Spezialitäten in dem hervorragenden Restaurant sprechen die Sinne an.

Auf Englisch:

Booking & Enquiries
Timetable & Prices
How to get there
Restaurant & menu
For tour operators